Jes - Die Java EÜR
Startseite > Dokumentation > Auswertungen

Auswertungen

Jes bietet folgende Arten der Auswertung für alle Kontenrahmen an. Die Ergebnisse der Auswertungen werden in einem Web-Browser angezeigt; welcher das ist, kann in den Programmeinstellungen vorgegeben werden.

Umsatzsteuer

Mit dieser Auswertung können Sie die eingenommene und bezahlte Umsatzsteuer für einen zuvor gewählten Zeitraum berechnen. Mit dieser Auswertung kann man z.B. die Umsatzsteuervoranmeldung für einen Monat, ein Quartal oder das ganze Geschäftsjahr erledigen.

Die Funktion faßt Steuerbeträge stets nach einem Schlüssel bestehend aus Bezeichnung und Steuersatz zusammen. Z.B. werden alle Beträge zum Steuersatz "Allgemeiner Steuersatz (19%)" aufaddiert und angezeigt.

Saldenliste

Die Saldenliste zeigt für jedes Buchungskonto die Summe der auf dieses Konto gebuchten Nettobeträge an. Damit kann man erkennen, für welchen Bereich man besonders viel ausgegeben hat oder von welchem Kunden man besonders viel eingenommen hat. Auch die Saldenliste kann für einen Monat, ein Quartal oder das ganze Geschäftsjahr angezeigt werden.

Das Ergebnis der Saldenliste ist in der Ergebnisanzeige im CSV-Format abrufbar. Dieses Dateiformat eignet sich z.B. für den Import der Daten in ein Tabellenkalkulationsprogramm.

Buchungsjournal

Das Buchungsjournal ist einfach eine tabellarische Auflistung aller Buchungen. Die Auflistung kann nach folgenden Kriterien gestaltet werden:

  • Buchungskonto
    Wenn Sie das Häkchen bei "Alle Konten" entfernen, können Sie in der Liste oberhalb dieser Einstellung auswählen, für welches Konto oder für welche Konten die Auswertung erfolgen soll. Sie können ein Konto oder (mit gedrückter Strg-Taste) mehrere Konten auswählen. Wenn Sie mehrere Konten auswählen, erfolgt die Ausgabe nach Konten geordnet.
  • Zeitraum
    Hier können Sie den Auswertungszeitraum einstellen: einen Monat, ein Quartal oder das ganze Geschäftsjahr.
  • Sortiereinstellungen
    Wählen Sie hier, nach welchem Kriterium die Auflistung sortiert werden soll und ob aufsteigend oder absteigend sortiert werden soll. Sie können die Sortierreihenfolge auch in der Ergebnisanzeige noch ändern, indem Sie auf eine der Spaltenüberschriften klicken.
  • Aufschlüsseln von Belegdetails
    Manche Belege enthalten Details, die in der Auflistung entweder erwünscht sind oder aber als störend empfunden werden. Schalten Sie an dieser Stelle die Details von aufgeteilten Belegen sowie Belegen mit Abschreibungsinformationen nach Bedarf ein oder aus. Sind die Details aktiviert, so können Sie über den Knopf "Einstellungen..." festlegen, welche Details der Einzelbeträge ausgegeben werden sollen.

Sobald das Buchungsjournal im Browserfenster erscheint, kann es weiter nach Wunsch gestaltet werden:

  • Gelöschte Belege können normal angezeigt, durchgestrichen angezeigt oder ganz ausgeblendet werden.

  • Unbezahlte Belege können ebenfalls normal angezeigt, durchgestrichen ange­zeigt oder ganz ausgeblendet werden. Zusätzlich ist es möglich, nur die un­bezahlten Belege anzuzeigen. Je nach Auswahl werden die ent­spre­chenden Summen in der Fußzeile der Tabelle angezeigt. Die gelöschten Bele­ge werden dabei niemals mitgerechnet.

Zum Ausdruck wird empfohlen, den Drucker auf Querformat einzustellen.

Das Buchungsjournal ist in der Ergebnisanzeige im CSV-Format abrufbar. Dieses Dateiformat eignet sich z.B. für den Import der Daten in ein Tabellenkalkulationsprogramm.

Anlagenverzeichnis

In dieser Übersicht erhalten Sie Informationen über alle Anlagegüter, die sich im laufenden Geschäftsjahr gewinnmindernd auswirken. Zu jedem Posten wird der Buchwert zum Anfang und zum Ende des Geschäftsjahres sowie der Auflösungsbetrag für dieses Jahr angegeben.

Sammelabschreibungen

Die Übersicht über die Sammelabschreibungen listet die Anlagegüter auf, die in den Anlagepools enthalten sind. Diese Anlagegüter unterliegen einer einfachern Art der Abschreibung. Die Ausgabe kann auf die Übersicht reduziert werden, die alle für die Steuererklärung benötigten Angaben enthält.

Alle Plugins

Im Menü "Auswertung" finden Sie zusätzlich alle Plugins, die Sie in den Plugin-Einstellungen hinzugefügt haben. Die Plugins tragen im Menü denselben Titel, mit dem sie auch in den Plugin-Einstellungen zu sehen sind. Der Titel kann jederzeit in den Plugin-Einstellungen verändert werden.

Ein Plugin ist eine Berechnungs-Vorschrift, mit der man eine ganze Reihe von Auswertungen anfertigen kann. Jes besitzt bereits einfache Plugins, um die Einnahmen-Überschuß-Rechnung für den mitgelieferten Kontenrahmen anzufertigen. Diese Plugins - eines existiert für umsatzsteuerliche Kleinunternehmer, das andere ist für umsatzsteuerpflichtige Unternehmer gedacht - können im Menü unter "Einstellungen" - "Plugin-Einstellungen..." ausgewählt und zum Menü hinzugefügt werden, sofern dies nicht bereits beim Einrichten des EÜR-Projekts geschehen ist.

Hinweis: Die Standard-Plugins werten immer alle gebuchten Belege aus, d.h. das Ergebnis bezieht sich auf das ganze Geschäftsjahr. Sollte einmal eine Plugin-Auswertung für einen anderen Zeitraum benötigt werden, so ist das ganz einfach zu bewerkstelligen: Im Menü unter "Einstellungen" - "Plugin-Einstellungen..." wählt man das betreffende Plugin aus und klickt auf "Bearbeiten...". In der Bearbeitungsansicht das Plugins klickt man rechts oben auf "Plugin-Einstellungen..." und setzt das Häkchen bei "Nach dem Auswertungszeitraum fragen". Mit dieser Einstellung wird immer vor der Auswertung mit diesem Plugin nachgefragt, für welchen Zeitraum die Auswertung gelten soll.