Jes - Die Java EÜR
Startseite > Dokumentation > Installation

Installation

Installation unter Microsoft Windows

Die ZIP-Datei wird zunächst entpackt. Enthalten ist lediglich die Datei jes.exe. Diese Datei können Sie in irgendeinen Ordner auf Ihrer Festplatte verschieben und eine Verknüpfung auf Ihrer Arbeitsoberfläche hinzufügen. Beim ersten Programmstart wird eine Verknüpfung des Programms mit Dateien mit der Endung .eux hergestellt, d.h. Sie können die EÜR-Dateien direkt durch Doppelklick öffnen.

Installation unter MacOS

Die ZIP-Datei wird zunächst entpackt. Den ausgepackten Inhalt können Sie in den Programmordner kopieren. Falls beim Programmstart die Meldung erscheint, Jes sei beschädigt und könne nicht geöffnet werden, öffnen Sie die Sicherheitseinstellungen, ändern Sie die Sicherheitseinstellungen wie unten abgebildet und starten Sie das Programm einmalig mit Rechtsklick und "Öffnen". Bestätigen Sie alle Nachfragen. Nach dem ersten erfolgreichen Start von Jes können Sie die Sicherheitseinstellung wieder wie zuvor einstellen.

Sicherheitseinstellung unter MacOS

Installation unter Linux

Sie können die DEB-Datei (für Ubuntu, Debian o.ä.) bzw. die RPM-Datei (für SuSE o.ä.) wie gewohnt mit Ihrem Paketmanager installieren. Um die Aktualisierung zu vereinfachen, können Sie das passende Repository zu Ihrer Paketverwaltung hinzufügen.  Eine Anleitung für Ubuntu finden Sie z.B. bei ubuntuusers.de.

Installation auf anderen Systemen

Falls Sie die "ZIP-Datei für alle Systeme" heruntergeladen haben, wissen Sie offenbar, was Sie tun. Die ZIP-Datei wird zunächst entpackt. Das Programm besteht im wesentlichen aus der Datei jes.jar. Unter Windows und MacOS kann man diese Datei wie gewohnt durch Doppelklick starten. Auf anderen Betriebssystemen kann folgende Befehlssequenz verwendet werden:
java -jar jes.jar
In der ZIP-Datei sind zusätzlich noch folgende Dateien enthalten:

  • Icon-Dateien: jes.ico, jes.png, jes.xpm
  • Start-Datei für Linux: jes.sh

Die Start-Datei benötigt eventuell noch eine Anpassung auf Ihr System - je nachdem, wohin Sie die Jes-Dateien auspacken.