Jes - Die Java EÜR

Plugins

Zur Berechnung der EÜR benötigt Jes Unterstützung durch sogenannte Plugins, denn Jes ist eigentlich nur ein Programm ist, das Zahlen, denen Kontonummern zugeordnet sind, sortiert zusammenzählt. Um bezüglich des Kontenrahmens so flexibel wie möglich zu sein, kann das Programm keine starre Berechnungsvorschrift enthalten.

Jes kennt zwei Arten von Plugins:

XML-Plugin  

XML-Plugins

XML-Plugins sind die üblichen Plugins. Die Rechenvorschriften sind in einer XML-Sprache formuliert und können ganz einfach über den in Jes integrierten Plugin-Editor bearbeitet werden. Die jährlich neu erscheinenden Plugins für die "Anlage EÜR" des Finanzamts werden in Form von XML-Plugins angeboten.

Ein XML-Plugin wird bei der Ausführung zunächst in ein HTML-Plugin umgewandelt, das dann für die Berechnung verwendet wird. Daher ist es leicht ein XML-Plugin in ein HTML-Plugin zu verwandeln und dieses als Ausgangspunkt zu verwenden, falls Sie etwas berechnen möchten, was mit dem Umfang der XML-Plugins nicht möglich ist.

HTML-Plugin  

HTML-Plugins

Die tatsächlichen Berechnungen führt Jes anhand von HTML-Plugins aus. Dieses kann durch die Umwandlung eines XML-Plugins entstanden sein oder auch von Hand geschrieben werden. HTML-Plugins sind damit die flexibelste und leistungsfähigste Art von Plugins - allerdings werden HTML- und JavaScript-Kenntnisse benötigt, um ein solches Plugin zu erzeugen oder zu bearbeiten. Normalerweise gibt es keinen Grund, auf HTML-Plugins zurückzugreifen. Die Handhabung der XML-Plugins (siehe oben) ist wesentlich einfacher und für normale Berechnungen allemal ausreichend.

In diesem Bereich der Dokumentation können Sie erfahren, wie Sie Plugins einrichten und bearbeiten können.